SCHUH | SCHIENE | KUGELLAGER | ROLLEN

…und fertig ist der Inlineskate. Im Prinzip ist das richtig, aber ganz so einfach ist es dann doch nicht.
Spätestens wenn es um die Pflege und um die Ersatzteile geht kommen schnell die ersten Fragen auf. Daher haben wir euch in unserer Materialkunde für Kinderinlineskates alle wichtigen Punkte kompakt zusammengefasst.

SCHUH

Der Oberschuh besteht meist aus einer Schale, einem Innenschuh und diversenden Verschlussteilen, wie z.B. Senkeln, Klettverschlüssen, Ratschenbändern und Schnallen.

Die Schale lässt sich einfach mit einem feuchten Lappen von groben Verschmutzungen befreien. Alle Innenschuhe sind zum mindest für eine Handwäsche geeignet.

Die Verschlussteile sind bei namhaften Herstellern im Aftersale erhältlich und lassen sich entweder durch eine Niete oder Schraube tauschen.

 

Die Inlineskate Schienen bei Kinderfitness Skates bestehen häufig aus Kunststoff. Diese Schienen sind fest mit dem Oberschuh verbunden und lassen sich nicht demontieren.

Bei Urban- und Speedskates bestehen die Schienen häufig aus Aluminium und die Schienen sind mit zwei Montageschrauben unter dem Skate verschraubt. Diese Schienen lassen sich auf den Schwerpunkt des Kindes einstellen und helfen so eine stabile Fahrweise zu erreichen. Zudem lassen sich die Schienen austauschen.

Grundsätzlich werden die Rollen mit entsprechenden Achsschrauben in die Schiene montiert.

SCHIENE

KUGELLAGER

Die Kugellager sorgen dafür, dass sich die Rollen frei drehen können.
Pro Rolle werden zwei Kugellager und ein Spacer (Aluminium Distanzhülse) verbaut. Der Spacer sorgt für den optimalen Freilauf der Rollen, da er das Blockieren der Lager bei angezogener Achse verhindert. Die gängigen Spacermaße sind 6mm und 8mm.

Alle Skatehersteller nutzen die Kugellager der Norm 608.
Dies beschreibt ein Lager mit einem Innendurchmesser von 8mm und einem Außendurchmesser von 22mm.

Die ABEC, ILQ oder SG Angabe der Lager beschreibt die Genauigkeit der Lager. Je höher die Angabe, desto geringer ist die Fertigungstoleranz. Bitte beachtet, dass diese Angabe noch nichts über die Qualität des Materials der Lager aussagt.

Im Inlineskatebereich gibt es Kugellager mit den verschiedensten Materialen. Häufig sind gehärteter Stahl, Edelstahl oder teilkeramische Lager.

Inlineskaterollen bestehen aus einem extra haltbaren Polyurethan, kurz PU. Diese Gummimischung sorgt für ein gutes Rollverhalten, guten Grip und geringe Verschleisswerte. Die Härte des PU’s wird in SHORE angegeben. und auf der A-Skala gemessen. Sie ist ein guter Orientierungswert für Eigenschaften der Rolle.

Je weicher die Rolle, desto niedriger die angegeben A Zahl.
Je härte die Rolle, desto höher die angegeben A Zahl.

 

Die meisten Hersteller liefern ihre Kinderskates mit Rollen in der Härte zwischen 80a und 85a aus. Dieser Bereich ist ein guter Richtwert für Rollen für Kinderskates.

ROLLEN

SCHRAUBEN

Rollen, Anbau- und Verschlussteile werden an einem Inlineskate in der Regel verschraubt. In manchen Fällen kommen auch Nieten für eine dauerhafte Verbindung zum Einsatz.

Die Rollen werden mittels Achsschrauben in die Schiene montiert.
Bei Inlinekskates, bei denen die Schiene mit dem Oberschuh verschraubt ist, kommen sogenannte Montageschrauben zum Einsatz.

In machen Fällen helfen bei einer Reparatur Standardschrauben aus dem Baumarkt weiter. Aus Sicherheitsgründen macht es aber Sinn, die original Schrauben des Herstellers zu benutzen.

Menü schließen